Kleine Chakrenlehre

 

Jedes Chakra schwingt in der Harmonie bestimmter Organe und liegt auf der Wellenlänge einer bestimmten Farbe. Sie beinhalten Informationen unserer Existenz, Wohlbefinden, Wachstum, Gesundheit und Persönlichkeit.

Disharmonische oder einseitige Funktionen der Chakren werden durch negative Lebensumstände, Krankheit und Persönlichkeitsstörungen, Angst, sexuelle Schwierigkeiten, Liebesunfähigkeit uvm ausgedrückt. ( Was sind Chakren? ). Harmonische Funktionen beeinflussen unser Leben aufs Idealste, der Mensch schöpft all sein Potential aus und lebt in Harmonie und Freude.

Unser Energiesystem setzt sich aus verschiedenen Körpern zusammen.

Chakren - Chakra aus Licht
Der Ätherleib

hat etwa die gleiche Ausdehnung wie der physische Körper.
Er ist der Träger der Gestaltungskräfte für den physoischen Körper, wie auch der vitalen, schöpferischen Lebenskraft und aller physischen Empfindungen. Der Ätherleib wird bei jeder Wiederverkörperung des Menschen neu gebildet und löst sich nach 3-5 Tagen nach seinem körperlichen Toed wieder auf. Astral, Mental und Kausalkörper existieren nach dem Tod weiter und verbinden sich bei jeder neuen Inkarnation mit dem physishen Körper.

Der Ätherleib zieht über das Solarplexus Lebensernergien aus der Sonne und über das Wurzelchakra Energien aus der Erde und führt diese dem Körper zu. Krankheiten, Streß und Drogenmißbrauch zeichnen sich zuallerst in der ätherischen Aura ab. Hellsichtige Menschen können dies als Schatten oder Risse erkennen. Diese sind sichtbar bevor sie sich im physischen Körper manifestieren und können so bereits erkannt und behandelt werden (Auratherapie). Der Ätherleib ist ebenso Übermittler für die höheren Energiekörpern.

Der Emotionalkörper

wird häufig auch als Astralleib bezeichnet. Er ist der Träger unserer Gefühle, Emotionen und Charaktereigenschaften. Je nach Entwicklung des Menschen erscheint der Emotionalkörper heller oder dunkler, schwammig oder milchig, geordnet oder chaotisch. Der Emotionalkörper ist ständig in Bewegung, denn jede Emotion, jede Gefühlsregung wird in diesem Energie körper widergespiegelt. I ihm sind alle unsere unerlösten Emotionen, bewusste oder unbewusste gespeichert. Sie senden laufend Schwingungen aus und stellen die unbewussten Botschaften an die Außenwelt dar.

Der Mentalkörper

Unsere Ideen, Gedanken, rationale sowie intuitiven Erkenntnisse werden vom Mentalkörper getragen. Seine Schwingung ist höher als die des Ätherleibs und des Emotionalkörpers. Je lebendiger Gedanken und je tiefer die geistige Erkenntnisse, um so klarer und intensiver strahlen die Farben.

Wird der Mentalkörper hauptsächlich rational beansprucht, bedeutet dies eine Verzerrung seines ursprünglichen Charakters und eine Einschränkung seiner Fähigkeiten. Die eigentliche Aufgabe besteht darin, die universellen Wahrheiten, die aus der spirituellen Ebene zugeführt werden dem rationalen Verstand zu integrieren. Die Eingaben, die aus der spirituellen Ebene zu uns kommen äußern sich in Form von Intuition und plötzlicher Erkenntnisse. Diese fließen uns über das Stirn- und Kronenchakra zu.

Der spirituelle Körper/Kausalkörper

strahlt in den zartesten Farben mit starker Leuchtkraft. Aus der spirituellen Ebene des Seins strahlt unaufhörlich die strahlendste Energie in den Körper ein. Umgewandelt durchflutet diese Energie alle anderen Körper, damit diese ihre bestmögliche Ausdruckskraft entfalten können.

Wir erfahren die innere Einheit mit allem Leben und verbindet uns mit dem reinen, göttlichen Sein. Somit haben wir einen Zugang zu allem, was in der Schöpfung exististiert. Der spirituelle Körper ist jener göttliche Teil in uns der unsterblich ist.
Es ist allein über diesen Körper möglich, die Quelle und das Ziel unseres Daseins zu erkennen und den Sinn unseres Lebens zu verstehen.

Die Aufgabe und Funktion der Chakren

Überlieferungen geben rund 88 000 Chakren an, deren Aufgabe die Aufnahme, Umwandlung und Weitergabe von Energien ist. Die 7 Hauptchakren haben ihren Sitz im Ätherleib des Menschen.

Sie ähneln Blütenkelchen mit einer unterschiedlichen Anzahl von Blütenblättern und werden als Lotusblume bezeichnet. Durch die Nadis (Energiekanäle) fließen Energien in die Chakren ein und werden an die Energiekörper weitergeleitet. Aus jedem Chakra zieht sich ein Kanal in die Wirbelsäule und läuft in diese hinein. Er verbindet die Chakren mit dem wichtigsten Energiekanal, Suschumna genannt, der im inneren der Wirbelsäule aufsteigt und sich im Kopf bis zum Scheitelpunkt fortsetzt.

Energien werden vom Kosmos, von der Natur, von der Ausstrahlung aller Dinge und Menschen, von unseren Energiekörpern wie auch aus dem Urgrund allen Seins von den Chakren aufgenommen. Die grundlegendsten Energieformen fließen durch das Wurzel- und Scheitelzentrum in uns ein. Zwischen diesen Chakren verläuft die Suschumna, die alle Chakren mit Energie speist und die auch der Sitz der Kundalini Kraft ist, die aufgerollt am unteren Ende der Wirbelsäule sitzt. Die Kundalini stellt die kosmische Schöpfungsenergie (Shakti) dar.

Durch den Aufstieg der Kundalini werden die Chakren zur idealen Funktion aktiviert. Die Energie des reinen göttlichen Seins (Shiva) tritt durch das Kronenchakra ein und ist dazu geeignet, Blockaden in den Chakren aufzulösen. Somit arbeiten der göttliche weibliche, wie auch der männliche Aspekt aufs Perfekteste zusammen.

Bei meiner Arbeit der Aura Reinigung arbeite ich unter anderem an den Chakren.

Zur Aura Reinigung

VitaAurum Seminare

Entfalte dein großartiges Potential und erschaffe dir ein wundervolles Leben!

Entdecke meine Seminare und Angebote. Sie bringen dich ans Ziel!

Seminar aussuchen!